Carmen & Ingo mehr als ein Workshop in der Toskana (Teil I)

Es war traumhaft, inspirierend, lehrreich - einfach unvergesslich! Bei dem Versuch diesen 3 Tage-Workshop in der Toskana zu beschreiben gehen einem schnell die Superlative aus und ich bin unendlich dankbar, wohl in einem der letzten Workshops, noch ein Plätzchen ergattert zu haben. Verzaubert hatte mich schon die Anreise - die Temperatur stieg im 80km Takt und die Abendsonne hüllte die Landschaft in dieses besondere Licht. Mir ging das Herz auf, eine wohlig warme Vorfreude machte sich breit, wie das Sonnenbrillen grinsen und es fing an zu hüpfen, als ich die Villa Sermolli vor mir sah. Ein zauberhafter Ort, von dem ich sofort wusste, dass ich wieder kommen musste. Carmen und Ingo a.k.a. CANDI nahmen ihre "Truppe" so herzlich und fürsorglich in Empfang, dass man das Gefühl hatte nach Hause zu kommen - wir wurden nicht "versorgt" ...wir wurden verwöhnt wie gute Freunde!

Das lockere Plaudern auf der Dachterrasse, ein unglaublicher Blick auf die toskanische Weite, der Sonnenuntergang tauchte glitzernd in den Apérol - so standen wir da oben, eben noch im grauen 12 Grad kalten München und nun DAS. Sommer und "la doce vita". Wäre da nicht das leckere Fingerfood gewesen, der Mund wäre offen geblieben. Ich war überwältigt. Ein unvergesslicher, ein perfekter Moment und ich fragte mich was soll da jetzt noch kommen, mehr geht eigentlich nicht. Die Augen wussten kaum wohin, sprangen vom Türmchen, in den idyllischen Lichterketten-Innenhof, von einer verwunschenen Blumenecke zur nächsten, immer noch eine Terrasse war irgendwo zu entdecken, all die liebevollen Details - wir konnten nicht anders als nebenbei schon ein paar Fotos zu machen. Gemütlich aßen wir danach im Kellergewölbe bei knisterndem Feuer und lernten uns kennen.

Aber es ging mehr...alles was folgte kann ich nur als "CANDI for the eyes" bezeichnen. Denn für unser style-shoot hatte die wundervolle Doreen Winking eine Wedding-Deko-Kulisse unter Palmen gezaubert, die uns die Finger jucken ließ. Wie ein ausgehungerter Bienenschwarm fielen wir darüber her, hatten Mühe keins der süßen Details zu übersehen und ein Foto zu bekommen bei dem nicht ein anderer hypnotisierter Mitworkshopler zu sehen ist. Wir zähmten uns gegenseitig, jeder bekam seine perfekten Bilder. Der Perfektionist in mir hätte noch bleiben wollen, doch die Uhr tickte, es war Zeit für den Gruppenwechsel in den Olivenhain zum Paarshooting. Carmen & Ingo gaben sowohl der "Engagement"-  (siehe Teil II) als auch der "Wedding-Gruppe" geduldig einzeln Praxis-Tipps. Auch im Theorieteil ließen sich beide tief in die Karten schauen und gingen auf die anfänglichen Unsicherheiten ein, die wir alle nur zu gut kannten. Ihr authentische und herzliche Art war mitreißend und inspirierend. Niemals hätte ich gedacht, dass ein Workshop so viel mehr sein kann als man sich darunter vorstellt.

Danke an alle. 

Brautpaar: Susi & Sepp
Engagementpaar: Jae-In & Suk-Jae
Konzeption und Styling: Doreen Winking Weddings
Papeterie: Die Exklusiven Einladungskarten
Blumen: Doren & Carmen
Haare & Make-up: Giulia Cresci
Kleid: Elfenkleid
Torte & Patisserie: Heike Krohz von Süß und Salzig
Location: Villa Sermolli

Anne FreybergComment